Deutsch

Krimi-Trail Liestal: Polizistenmord in Liestal Bewertungen

4.07 Bewertung (14 Bewertungen)
Krimi-Trails Produkt mit Lösung
25 CHF Kaufen bei Krimi-Trails
Barbara Bechtel
Verifizierter Käufer
die Posten auf der anderen Bahnseite waren zuweit weg
Veröffentlicht vor 64 Tagen
Evelyne Jenzer
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 82 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Dies war unser 1. Krimi-Trail. War ein kurzweiliges Familienerlebnis, hat uns Spass gemacht! Wir werden bestimmt wieder einmal einen buchen!
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 181 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Mir haben die Dachs-trail besser gefallen, weil wir mehr zum Ort erfahren haben.
Veröffentlicht vor 198 Tagen
Natalia
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 228 Tagen
Markus
Verifizierter Käufer
Spannend, Lösung logisch nachvollziehbar
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 231 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 349 Tagen
Daniel Lerch
Verifizierter Käufer
SMS Autoreply hat nicht funktioniert (musste jeweils mit der Support Hotline kommunizieren) Fall/Lösung etwas trivial für Erwachsene
Veröffentlicht vor 356 Tagen
Regine B.
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 391 Tagen
Isabelle
Verifizierter Käufer
Erster Posten war für uns nicht auffindbar aber wir konnten den Krimi lösen. Alles in allem etwas kompliziert wenn man Liestal nicht kennt. Basel war einfacher
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 418 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 470 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Es gibt nur drei Punkte, weil uns folgende Dinge etwas gestört haben: es wäre besser, die Postennummern so anzulegen, dass sich eine geschlossene Route ergibt. Wir haben mindestens dreimal den Bahnhof unterquert, um zu den verschiedenen Posten zu gelangen, das ist etwas schade. Dann gibt es einen Fehler in der Aussage des Mannes, der mit seiner Frau in der Schützenstube essen geht (den Namen haben wir vergessen). Er sagt aus, mit seiner Frau zu essen, sagt dabei aber den falschen Namen. Dann ist da noch die Stimme des Jungen Kevin, der bei Pflegeeltern lebt. Er ist 14, die aufgenommene Stimme ist vermutlich eine Elektrostimme, jedenfalls klingt sie nach 60jährigem Raucher und nicht nach Teenager. Meine Tochter hat sich zudem daran gestört, dass Kevin Drogen ‚„konsumiert“ habe, tatsächlich hat er aber einfach die herumliegenden Drogen seiner Eltern gegessen - was ja eher ein Unfall ist, und nicht Drogenkonsum im eigentlichen Sinne. Diese kleinen Schnitzer lassen den Krimi etwas lieblos
0 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 476 Tagen
Barbara Bechtel
Verifizierter Käufer
die Posten auf der anderen Bahnseite waren zuweit weg
Veröffentlicht vor 64 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Dies war unser 1. Krimi-Trail. War ein kurzweiliges Familienerlebnis, hat uns Spass gemacht! Wir werden bestimmt wieder einmal einen buchen!
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 181 Tagen
Natalia
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 228 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 349 Tagen
Regine B.
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 391 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 470 Tagen
Evelyne Jenzer
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 82 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Mir haben die Dachs-trail besser gefallen, weil wir mehr zum Ort erfahren haben.
Veröffentlicht vor 198 Tagen
Markus
Verifizierter Käufer
Spannend, Lösung logisch nachvollziehbar
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 231 Tagen
Daniel Lerch
Verifizierter Käufer
SMS Autoreply hat nicht funktioniert (musste jeweils mit der Support Hotline kommunizieren) Fall/Lösung etwas trivial für Erwachsene
Veröffentlicht vor 356 Tagen
Isabelle
Verifizierter Käufer
Erster Posten war für uns nicht auffindbar aber wir konnten den Krimi lösen. Alles in allem etwas kompliziert wenn man Liestal nicht kennt. Basel war einfacher
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 418 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Es gibt nur drei Punkte, weil uns folgende Dinge etwas gestört haben: es wäre besser, die Postennummern so anzulegen, dass sich eine geschlossene Route ergibt. Wir haben mindestens dreimal den Bahnhof unterquert, um zu den verschiedenen Posten zu gelangen, das ist etwas schade. Dann gibt es einen Fehler in der Aussage des Mannes, der mit seiner Frau in der Schützenstube essen geht (den Namen haben wir vergessen). Er sagt aus, mit seiner Frau zu essen, sagt dabei aber den falschen Namen. Dann ist da noch die Stimme des Jungen Kevin, der bei Pflegeeltern lebt. Er ist 14, die aufgenommene Stimme ist vermutlich eine Elektrostimme, jedenfalls klingt sie nach 60jährigem Raucher und nicht nach Teenager. Meine Tochter hat sich zudem daran gestört, dass Kevin Drogen ‚„konsumiert“ habe, tatsächlich hat er aber einfach die herumliegenden Drogen seiner Eltern gegessen - was ja eher ein Unfall ist, und nicht Drogenkonsum im eigentlichen Sinne. Diese kleinen Schnitzer lassen den Krimi etwas lieblos
0 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 476 Tagen
Barbara Bechtel
Verifizierter Käufer
die Posten auf der anderen Bahnseite waren zuweit weg
Veröffentlicht vor 64 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Mir haben die Dachs-trail besser gefallen, weil wir mehr zum Ort erfahren haben.
Veröffentlicht vor 198 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 349 Tagen
Isabelle
Verifizierter Käufer
Erster Posten war für uns nicht auffindbar aber wir konnten den Krimi lösen. Alles in allem etwas kompliziert wenn man Liestal nicht kennt. Basel war einfacher
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 418 Tagen
Evelyne Jenzer
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 82 Tagen
Natalia
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 228 Tagen
Daniel Lerch
Verifizierter Käufer
SMS Autoreply hat nicht funktioniert (musste jeweils mit der Support Hotline kommunizieren) Fall/Lösung etwas trivial für Erwachsene
Veröffentlicht vor 356 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 470 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Dies war unser 1. Krimi-Trail. War ein kurzweiliges Familienerlebnis, hat uns Spass gemacht! Wir werden bestimmt wieder einmal einen buchen!
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 181 Tagen
Markus
Verifizierter Käufer
Spannend, Lösung logisch nachvollziehbar
1 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 231 Tagen
Regine B.
Verifizierter Käufer
Veröffentlicht vor 391 Tagen
Anonym
Verifizierter Käufer
Es gibt nur drei Punkte, weil uns folgende Dinge etwas gestört haben: es wäre besser, die Postennummern so anzulegen, dass sich eine geschlossene Route ergibt. Wir haben mindestens dreimal den Bahnhof unterquert, um zu den verschiedenen Posten zu gelangen, das ist etwas schade. Dann gibt es einen Fehler in der Aussage des Mannes, der mit seiner Frau in der Schützenstube essen geht (den Namen haben wir vergessen). Er sagt aus, mit seiner Frau zu essen, sagt dabei aber den falschen Namen. Dann ist da noch die Stimme des Jungen Kevin, der bei Pflegeeltern lebt. Er ist 14, die aufgenommene Stimme ist vermutlich eine Elektrostimme, jedenfalls klingt sie nach 60jährigem Raucher und nicht nach Teenager. Meine Tochter hat sich zudem daran gestört, dass Kevin Drogen ‚„konsumiert“ habe, tatsächlich hat er aber einfach die herumliegenden Drogen seiner Eltern gegessen - was ja eher ein Unfall ist, und nicht Drogenkonsum im eigentlichen Sinne. Diese kleinen Schnitzer lassen den Krimi etwas lieblos
0 von 1 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
Veröffentlicht vor 476 Tagen