Deutsch

Review von Hellfire X – Lange Noppe

Verifizierter Käufer
Von Nico K.
Veröffentlicht am 04.10.2020
Ich weiss garnicht wie ich Anfangen soll, ich war eher skeptisch. Ich habe mal den normalen Hellfire gespielt und er hat mir einfach nicht so gelegen. Daher habe ich viele Jahre einen D. Tecs ox gespielt, der mir immer zu schnell war aber es keine andere Noppe gab, die mir das Spielgefühl und die Gefährlichkeit gegeben hat. Ich spiele das Victas Koji Matsushita off mit einem Tenergy 64 in 1.9mm und der Hellfire X spielt sich einfach mega auf dem Holz. Er ist ein tick langsamer als der D. Tecs und laut meinen Gegenspielern, viel Gefährlicher, weil a) mehr Schnitt und Sicherheit aus der langen Verteidigung und langsamere, tiefere Flugbahn b) einfaches abstechen am Tisch landen auf der Grundlinie mit viel Schnitt c) leichtes drüber gehen auf Unterschnittbälle mit sehr gutem flatter effekt d) Rückschlag extrem einfach Ich muss sagen das der Hellfire X für mich wirklich eine Revolution ist. Er ist langsamer, gefährlicher und vielseitig zu gleich. Klar braucht er ein wenig Übung und ein g
Keine Antworten